Selbsthilfe Epilepsie Kärnten

 NACHRUF Mag.Stefan Hahnekamp

8. November 2015

 

 

Tief betroffen mussten wir Ende August 2015 die Nachricht erfahren dass unser lieber burgenländischer Epilepsie-Mitstreiter und guter Freund, Mag.Stefan Hahnekamp, plötzlich und vollkommen unerwartet mit nur 52 Jahren verstorben ist. Stefan war ein aufrichtiger, loyaler Charakter und sein Motto lautete „Geht nicht gibt’s nicht“.

Seine Epilepsie hat er auch nicht als Hemmschuh betrachtet sondern sie war für ihn eine Herausforderung vom Leben trotzdem soviel wie möglich mitzunehmen um maximale Lebensfreude zu erreichen. Er hat buchstäblich auf zehn Kirchtagen zugleich getanzt, war politisch interressiert und für alle Schwachen da die seiner Hilfe bedurften.

Jetzt ist es an uns seiner Familie zu helfen. Er hinterlässt seine Frau Petra und vier unversorgte Töchter. Daher hat sich im Burgenland eine unabhängige Initiative gebildet die einen Lebensfonds gegründet hat und versucht, die Familie tatkräftig zu unterstützen.

Wer die Möglichkeit hat einen kleinen Betrag zu spenden damit die erste Zeit für die fünfköpfige Familie finanziell ein bisschen leichter wird kann dies gerne tun – wir freuen uns über jede Spende !!! Hier die Bankverbindung; IBAN AT 50 1502 5041 6102 0211 BIC OBKLAT2L, lautend auf Petra Hahnekamp.

Stefan, du wirst uns unvergessen bleiben mit deiner Fröhlichkeit, deiner Lebensfreude und deinem Engagement. Mach´s gut und irgendwann einmal sehen wir uns wieder !!!Parte Stefan

« zurück

Aktuelles

Suchen